LH Dr. Pröll ehrt Pionierbund-Mitglieder

Landesehrenzeichen für Juster und Winkler

In einer festlichen Veranstaltung im Landtagssitzungssaal überreichte am 23. Juni 2009 LH Dr. Erwin Pröll Ehrenzeichen an verdiente Mitglieder des Pionierbundes.

Der Obmann des Pionierbundes Krems - Mautern
RegR Peter Juster wurde mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland NÖ ausgezeichnet und
Brandrat Alfred Winkler aus Senftenberg erhielt das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland NÖ überreicht.
 
In der Laudatio wurde ausgeführt:
 
 
Mit Beschluss der NÖ Landesregierung vom 3. März 2009 wurde
 
Herrn Ehrenlandesfeuerwehrrat Regierungsrat Peter JUSTER Inspektionsrat der NÖ Landesregierung ehem. Vorsitzender des Ausschusses für Ausbildung des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
 
das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich verliehen.                       
 
Herr Regierungsrat Juster ist nicht nur beruflich als Bürodirektor der Bezirkshauptmannschaft Krems in ausgezeichneter Weise tätig, sondern hat sich auch im Rahmen der Freiwilligen Feuerwehr besonders um das Ausbildungswesen große Verdienste erworben und leistet darüber hinaus auf militärhistorischem Gebiet wertvolle Dokumentationsarbeit in Niederösterreich.
 
-----------------
 
Mit Beschluss der NÖ Landesregierung vom 3. März 2009 wurde
das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich
 
Herrn Brandrat Alfred WINKLER                   
Abschnittsfeuerwehrkommandant des Feuerwehrabschnittes Krems-Land - verliehen
 
Herr Brandrat Winkler ist seit fast 20 Jahren Kommandant der FF Senftenberg, hat auch zahlreiche überörtliche Funktionen im Feuerwehrwesen mit großem Engagement und Verantwortungsbewusstsein ausgeübt und hat sich bei Katastropheneinsätzen durch sein umfangreiches Wissen und seine langjährige Erfahrung stets besonders bewähren können.
EZ_12_Juster_Peter_web2.jpg
EZ_28_Winkler_Alfred_web.jpg

Pröll: Farbenfrohes Bild von Niederösterreich gezeichnet

LH Dr. Pröll betonte in seiner Ansprache:

„Wir alle sind von unserer Alltagsarbeit oft so umfangen, dass wenig Zeit bleibt, um Danke zu sagen", meinte der Landeshauptmann im Rahmen der heutigen Verleihung und hielt fest, dass die Dankbarkeit eine wichtige Quelle sei, aus der man Kraft für den weiteren Weg schöpfen dürfe. Daher sei es dem Land Niederösterreich so wichtig, all jenen zu danken, die ihre Kraft in jahrelanger Arbeit für das Land eingebracht haben. „Die niederösterreichischen Landsleute haben ein farbenfrohes und schönes Bild von Niederösterreich gezeichnet", sagte Pröll und betonte, dass die heutige Feierstunde den Dank des Landes dafür widerspiegle.

Außerdem ging der Landeshauptmann in seiner Ansprache näher auf die Entwicklung Niederösterreichs seit dem Zweiten Weltkrieg ein. Er betonte, dass man lange im Schatten des Eisernen Vorhangs gestanden und auch die europäische Herausforderung „keinen Spaziergang" dargestellt habe. Man habe jedoch die neue Situation für sich zu nutzen gewusst; bei wesentlichen Wirtschaftsdaten etwa habe Niederösterreich andere überholt. Zudem spiele das Bundesland heute eine wichtige Rolle als Wissenschafts- und Kulturstandort.

Eine aktuelle Herausforderung sei auch die Finanzkrise, doch sei diese als Aufgabe zu sehen, die man aufgrund einer guten Ausgangssituation in Niederösterreich bewältigen werde, betonte Pröll.

Die Pionierbundmitglieder Obmann Stv. Franz Lechner, Bürgermeister Armin Sonnauer, Major Ludwig Winkler, Kpl Martin Boyer gratulierten vor Ort.

Ehrung_Winkler_Alfred_230609-54_web.JPG