Traditionstag 2009

Großartige Präsentation der österr. Pioniertruppe

Am 16. Juli 2009 feierte das Institut Pionier der Heerestruppenschule (früher Pioniertruppenschule) in Klosterneuburg den Traditionstag 2009 im Gedenken an die Seeschlacht bei Lissa. Ein vielfältiges Programm zog die zahlreichen Besucher in seinen Bann.

Eröffnung der Ausstellungen

Pioniermuseum zeigt seine Schätze

Eröffnung_Ausstellung_web.JPG

Pünktlich um 1300 Uhr eröffnete der Kommandant der Heerestruppenschule Brigadier Mag. August Reiter die von den Kustoden des Pioniermuseums Vzlt dRes Carl Kohoutek und Vzlt iR Adolf Krenn in bewährter Weise gestalteten Ausstellungen zu den Themen

"Napoleon in Klosterneuburg 1805"
"Der Einsatz der Pioniere in der Schlacht von Aspern und Wagram 1809"- "Maria Theresienorden für Friedrich von Magdeburg"
und IRINIMUS – Karikaturen.

Traditionstag bei Stromkilometer 1938

Seeschlacht bei Lissa

Meldung_web.JPG

Nach einem Konzert der Gardemusik im Hof der Magdeburgkaserne fand der festliche Traditionstag „Seeschlacht bei Lissa“ am rechten Donauufer beim Stromkilometer 1938 statt.

 
Zu dieser Festveranstaltung hatte das Institut Pionier und die Vereinigung Österr. Pioniere geladen.
Durch das Programm führte Obstlt Hofrat DI Roland Bauer. Nach der Meldung durch den Kommandanten der ausgerückten Truppen, Hauptmann Gernot Schröttner und der Begrüßung der Gäste, wiesen in ihren Ansprachen der Kommandant der Heerestruppenschule Bgdr Mag. August Reiter, der Kdt des Inst Pionier Obstlt Rupert Teply, MSD und in Vertretung des Landeshauptmannes der Abg. Z. NÖ Ltg. DI Willibald Eigner auf den großen Wert der Traditionspflege und ihre Bedeutung für die Zukunft hin.
Nach dem geistlichen Segen wurde in bewährter Manier ein Kranz unter den Salutschüssen des k.u.k. reitenden Artillerieregiments Nr. 2 den Fluten der Donau übergeben.
Durch ihre Anwesenheit zeichnet die Veranstaltung aus:
Der Bürgermeister der Stadt Klosterneuburg Dr. Gottfried Schuh, der Kommandant der Heeresversorgungsschule (Heereslogistikschule) Bgdr. Ing. Mag. Dieter Jocham, der Kommandant des Pionierbataillons 1 aus Villach Oberst Lindner mit Offiziersabordnungen des PiB 2 aus Salzburg und des PiB 3 aus Melk.
Der Präsident des Österr. Marineverbandes Obst dhmtD a.D. Baurat h.c. Prof. DI Karl A. Skrivanek mit einer Abordnung verschiedener Marinekameradschaften.
Die Vereinigung Österr. Pioniere war durch den Präsident Pionierinspektor aD Obst iR Eduard Jordan, dem 1. Vizepräsidenten RgR Hptm dRes Peter Juster, dem 2. Vizepräsidenten Obstlt HR Di Roland Bauer sowie die Vorstandsmitglieder GM iR Oskar Pavelka und Obstlt Norbert Gabitzer vertreten.
Der Pionierbund Krems - Mautern vertrat die Pionierkameradschaften.
Abordnungen der Polizei und der örtlichen Feuerwehr ergänzen die Teilnehmer.
Mit Musik der Combo der Gardemusik, Besuchsmöglichkeiten der Ausstellungen und des Pioniermuseums klang die Veranstaltung aus.
 
Bauer_web.JPG
Brander_web.JPG

Fähre_1_web.JPG
Feldzeichen_2_web_2.JPG

Flaggenhissung_web.JPG
Haberer_web.JPG

Jocham_web.JPG
Jordan_Fähre_web.JPG

Kanonen_RAD2_web.JPG
Kohoutek_Teply_Juster_Krenn_web.JPG

Kranz_1_web.JPG
LAbg_web.JPG

Lindner_web.JPG
Malischek_web.JPG

Musik_web.JPG
Napoleon_Ausstellung_web.JPG

Napoleon_Klosterneuburg_web.JPG
PiBund_3_web.JPG

Pritz_web.JPG
RAD2_1_web.JPG

Reiter_web.JPG
Schröttner_2_web.JPG

Schröttner_web.JPG
Teply_2_web.JPG

Tirol_web.JPG